Seine Balance finden | Finding your Balance

Schnelles Nudelgericht mit Zucchini und Farfalle

Den deutschen Post gibt es weiter unten

Baked Zucchini with Farfalle | Gebackene Zucchini mit Farfalle

Have you ever thought about what your personal recipe is to find your balance when too many thoughts are swirling through your head?

My personal recipe is to photograph. And that is one of the reasons why I love it so much!! As soon as I take my camera and start to take pictures I am absolutely focused on what I am doing. I nearly to not notice anything that is going on around me or which thoughts I had in mind before. From one moment to the other everything is about photography and the subject. And it does not matter if this subject is a single flower in a botanical garden or a hole bunch of women practicing Zumba. Having my camera with me makes is also like having a buddy around me even if I am on my own.

The subject I love to photograph most of all these days is food because I noticed that to create the dishes, to style them and taking the pictures is a kind of medidative process for me. One disadavantage of this kind of ZEN-way to take the photos might be, that afterwards the food isn’t the hottest anymore ;-). But that’s fine for me. A dish which is very suitable for this, as you can serve it warm or cold, I want to share today. It is an easy to cook pasta dish with baked zucchini. The zucchini are first marinated but in contrast to the zucchini with chermoula, the marinade is done this time with Balsamico Bianco and mint, so that it has a total different taste. And it also works very well, if you serve only the marinated zucchini without the pasta as an appetizer. This is also very tasteful. Originally I got the recipe from some cooking-forum in the internet but modified it further so that it also matches my cooking-project about trying out as many different recipes as possible with the same limited stock of ingredients.

Zutaten, um eine Marinade für Zucchini zu zubereiten

Zucchini, vorbereitet zum Marinieren

Glas mit Farfalle Pasta

This dish is also my contribution to this month’s Monthly Mingle event which has been created by Meeta from What’s for Lunch Honey and is hosted this month by Dara from Cookin’ Canuck who chose the yummy mingle theme squash.

Baked Zucchini with Farfalle

Serves | Für 2
Dietary | Besonderes Vegetarian

Ingredients | Zutaten

  • 350g zucchini
  • 4 tbsp olive oil
  • salt | pepper
  • 250g farfalle
  • 5 tbsp balsamico bianco
  • 75ml vegetable stock
  • 2 garlic cloves
  • 2,5 tbsp mint leaves
  • parmesan

Directions | Zubereitung

Preheat the oven to 250 ° C. Line a baking tray with baking paper. Turn zucchini slices in 3 tablespoons olive oil and place them on the baking sheet. Season with salt and pepper, then bake on the top rail for about 12 minutes.
In the meantime, cook the pasta in plenty of salted water according the instruction on the package.
For the marinade mix the remaining olive oil with the balsamico bianco and the vegetable stock. Add the squeezed garlic cloves. Cut 1-2 tbsp mint leaves into thin strips and add them. Season the marinade with salt and pepper.
Mix the freshly baked zucchini slices directly with the marinade and add the cooked pasta. Serve with the remaining mint leaves and parmesan.

 

Marinierte Zucchini als Antipasti

Zucchini mit Farfalle, ein vegetarisches Nudelgericht

Gebackene Zucchini mit Farfalle

Habt ihr euch schon mal Gedanken über euer persönliches Rezept gemacht, die eigene Balance wieder zu finden, wenn die Gedanken mal wieder im Kopf durcheinanderwirbeln?

Mein persönliches Rezept ist das Fotografieren und das ist auch einer der Gründe, warum ich das Fotografieren so liebe!! Sobald ich meine Kamera in Händen halte und anfange zu fotografieren, vergesse ich beinahe alles um mich herum und bin nur noch bei mir und dem, was ich fotografiere. Andere Gedanken gibt es dann nicht mehr. Alles dreht sich nur noch um das Fotografieren und das Motiv. Und dabei ist es egal, ob es sich bei dem Motiv um eine einzelne Blume im botanischen Garten handelt oder eine Horde Frauen, die Zumba machen. Wenn ich meine Kamera dabei habe, ist es fast, als wenn ich einen guten Freund dabei habe, selbst wenn ich alleine unterwegs bin.

Und am allerliebsten fotografiere ich aktuell Essen. Ich habe festgestellt, dass für mich das Zubereiten des Essens, das Stylen und dann das Fotografieren eine sehr meditative Tätigkeit ist. Ein Nachteil dieser ZEN anmutenden Herangehensweise mag sein, dass hinterher das Essen manchmal nicht mehr das Heißeste ist ;-). Aber das ist völlig ok für mich. Ein Gericht, das sich für diese Art des Fotografierens sehr gut eignet, da es sowohl warm als auch kalt schmeckt, ist ein einfach zuzubereitendes Nudelgericht mit gebackenen Zucchini. Die Zucchini werden zunächst mariniert, aber anders als bei den Zucchini mit Chermoula ist diesmal die Marinade mit Balsamico Bianco und Minze zubereitet, so dass ihr Geschmack ein ganz anderer ist. Die marinierten Zucchini kann man übrigens auch prima ohne die Pasta als Vorspeise servieren, da sie auch ohne Nudeln sehr lecker schmecken. Ursprünglich habe ich das Rezept aus einem Kochforum im Internet, wobei ich es noch etwas abgeändert habe, damit es zu meinem Kochprojekt Rezepte mit dem gleichen Zutaten-Fundus passt.

Dies Rezept ist auch mein Beitrag für diesen Monat zum Monthly Mingle, einem Blog-Event, den Meeta von What’s for Lunch ins Leben gerufen hat. Gastgeberin des Oktober Monthly Mingle is Dara von Cookin’ Canuck, die als Thema Squash gewählt hat.

Gebackene Zucchini mit Farfalle

Serves | Für 2
Dietary | Besonderes Vegetarisch

Ingredients | Zutaten

  • 350 g Zucchini (in dünne Scheiben gehobelt)
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz | Pfeffer
  • 250 g Farfalle
  • 5 EL Balsamico Bianco
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2,5 EL Minzeblättchen
  • Parmesan

Directions | Zubereitung

Den Backofen auf 250° C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Zucchinischeiben in 3 EL Olivenöl wenden und auf dem Backblech verteilen. Salzen und Pfeffern und auf der obersten Schiene für ca. 12 Minuten backen.
Inzwischen die Nudeln in reichlich Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen.
Für die Marinade das restliche Olivenöl mit dem Balsamico Bianco und der Gemüsebrühe verühren. Die Knoblauchzehen dazu pressen. 1-2 EL Minzeblättchen in feine Streifen schneiden und zufügen. Die Marinade mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die frisch gebackenen Zucchinischeiben sofort mit der Marinade vermischen und die abgegossenen Nudeln dazugeben. Mit den restlichen Minzeblättchen und dem Parmesan servieren.

 

Viel Spaß beim Kochen und lasst es euch schmecken!

20 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. That looks delicious Eva! I saw the theme for the monthly mingle and ofcourse I know that zucchini is also a member of the squash family but it just never dawned on me until now.. ;) So that broadens the range of my recipe for the MM but that’s beside the point..
    The problem I have with all those thoughts swirling through my head is that they tend to bother me at night… Going out and taking a photo might not be the best thing to do..lol..

  2. Hört sich sehr gut an, Eva! Und man kann es deinen Fotos ansehen!
    Um auszuspannen mache ich es ganz ähnlich, raus und den Kopf durchlüften, gern mit Kamera. Und natürlich kochen und backen – wenn man sieht, dass die eigenen Hände etwas fertig stellen – bei all der Kopflast im Job genau das Richtige.
    Grüße, Sandy

  3. Wow, ich habe vorhin einen leckeren Rezept zum Bday gesucht. Genau das richtige! Ja ich weiß, es ist Pasta *g* Es soll aber kalt serviert werden. Geht ja bestimmt auch. Die Bilder sind so toll! Lieben Dank dafür!

    LG
    Mario

  4. Jetzt habe ich Hunger! Deine Fotos sind wirklich zum Anbeißen. Auch wenn ich noch nicht so professionell mit der Kamera bin, so kenne ich das Gefühl des meditierens sehr gut. Bei mir sind es dann oft Streifzüge durch die Landschaft oder den Garten.
    Alles Liebe, Manuela

  5. Hallo Eva :),

    ein Wahnsinn was du für ein Tempo vorlegst, hast du etwa Siebenmeilenstiefel an *g*? Und wie immer ein sehr leckeres Rezept :), ich brauche eindeutig mehr Zeit …

    LG Corinna

  6. Mmmm, das sieht lecker aus. Ich liebe Zucchini. Leider gibt es bei Gluten freien Nudeln nicht so viel Auswahl an Pasta, aber es schmeckt bestimmt auch mit anderen Nudeln. LG, Jenni

    • Mit Penne kann ich mir das Rezept auch sehr gut vorstellen. Die hab ich sogar als glutenfreie Pasta da. Eine Kollegin von mir hat eine Weizenunverträglichkeit, und ich hab hier einen gut sortierten Supermarkt in der Nähe, so dass ich dann gelegentlich für sie dort glutenfrei shoppe :)
      LG Eva

  7. Happy to see this Eva. Lovely images!

    like you photography balances me out totally. I love just shutting everything out and just concentrating on my setting up my motive and then thinking about the images.

    Lovely!

    • @manus: Danke Manu! Und es ist schön zu wissen, dass es dir mit dem Fotografieren auch so geht :-)

      @Corinna: Ich glaub, ich hab das Stiefelmodell “BYW 2.0″ für mich entdeckt ;-)

      @Meeta: Thank you so much, Meeta!

  8. Your blog inspires me very much! Your photographs are just beautiful. I love the minimal style and lighting. I am also a vegetarian and really enjoy your recipes – plus I love zucchini!

    Hope to see you in the BYW forums!

  9. Pingback: Blogs that rock - Eva und ihr Blog "Food Vegetarisch" | Kuechenchaotin

  10. Pingback: Zucchini Bruschetta | Food Vegetarisch

  11. Pingback: Pasta mit Zucchini und Zitrone - ein kleines Sommerhighlight | Kuechenchaotin

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>