Glutenfreie Buchweizen-Mandelkekse mit karamellisierten Karotten

Wann wird eigentlich Zucker schlecht? Und wie ist es beim Mehl? Waren dies früher Zutaten, die bei mir regelmäßig zum Einsatz kamen, so fristen sie inzwischen in meiner Küche ein Schattendasein. Seit ich beim Vollwert-Blog deren Grundlagen-Artikel darüber gelesen habe, welche vier Dinge man bei der vitalstoffreichen Vollwertkost meiden solle und welche Überlegungen dahinter stecken, versuche ich sowohl alle Fabrikzuckerarten als auch Auszugsmehle und Produkte daraus zu meiden. Beim Kochen und Backen gelingt es mir inzwischen sehr gut, beim Einkaufen habe ich sicherlich noch Potenzial. Manchmal muss es einfach Weingummi und Lakritze sein…

Eine Getreidemühle gehört inzwischen auch zu meiner Küchenausstattung. Den Wunsch nach einer Kitchen Aid habe ich erst mal hinten angestellt. Wie ich an anderer Stelle schon mal kurz geschrieben hatte, verträgt der Mann meines Vertrauens derzeit u. a. keinen Weizen. Auch Backwaren aus Dinkel bleiben nicht ohne Folgen. Gute Erfahrungen hat er dafür mit Buchweizen gemacht. Also habe ich im Internet nach passenden Rezepten gesucht. Wirklich zufriedenstellend fündig geworden bin ich nicht, habe dafür aber das Buch Backen mit Buchweizen: 70 Backrezepte – glutenfrei mit Genuss* entdeckt. Dieses hat sich inzwischen als wahre Fundgrube und Inspirationsquelle für mich uns erwiesen. Alle Rezepte sind nicht nur glutenfrei, sondern auch vollwertig.

Unter anderem findet sich in dem Buch auch ein Basisrezept für Plätzchen. Aber nur Plätzchen finde ich doch etwas langweilig. Also habe ich die Plätzchen mit Mandeln und Karotten getunet. Dazu habe ich mich von dem Rezept für die Mandelkekse mit karamellisierten Karotten aus dem Buch Alles Gemüse!: Genussvolle Desserts mit Gemüse* inspirieren lassen. Wer mehr über dieses Buch erfahren will, schaut am besten hier. Und wer jetzt Appetit bekommen hat, dem empfehle ich, diese Kekse einfach mal selbst auszuprobieren. Wer nun keine Getreidemühle zur Hand hat, kann natürlich auch fertiges Buchweizenmehl nehmen. Denn nur deswegen auf diese leckeren Kekse zu verzichten, wäre ja auch sehr schade.

Rezept für glutenfreie Karotten-Kekse| food-vegetarisch.de

Glutenfreie Buchweizen-Mandelkekse mit karamellisierten Karotten
Print
Ingredients
  1. 80 g Mandeln
  2. 300 g Karotten (fein gewürfelt)
  3. 120 g Honig
  4. Salz
  5. 160 g Butter
  6. 2 Eier
  7. 1 TL Zimt
  8. 220 g Buchweizen (frisch gemahlen)
Instructions
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Mandeln auf ein Backblech geben und, während der Ofen heiß wird, darin bräunen. Sobald sie hellbraun sind, herausnehmen und grob hacken.
  2. 30 g Honig und eine kräftige Prise Salz in eine Pfanne geben. Kurz karamellisieren lassen. Die Karottenwürfel hinzufügen und unter umrühren bei starker Hitze in 5 bis 7 Minuten karamellisieren. Auf einen großen Teller geben und abkühlen lassen.
  3. Die Butter, den restlichen Honig, Eier, Salz, Zimt, gemahlenen Buchweizen und Backpulver in einer Schüssel rasch verrühren. Die Karottenwürfel und die gehackten Mandeln dazugeben und alles gut vermischen. Aus dem Teig eine Rolle von etwa 4 cm Durchmesser formen. In Folie einwickeln und 1 Stunde kühl stellen.
  4. Den Teig in 20 gleiche Portionen teilen, diese auf ein Backblech setzen und leicht andrücken. Die Kekse 12 Minuten im Ofen backen, dann vom Blech lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Ergibt 20 Kekse
vegetarisch | glutenfrei | vollwert
Adapted from | Nach dem Buch "Alles Gemüse!"
Adapted from | Nach dem Buch "Alles Gemüse!"
FOOD VEGETARISCH http://www.food-vegetarisch.de/
Rezept für glutenfreie Karotten-Kekse| food-vegetarisch.de

Rezept für glutenfreie Karotten-Kekse| food-vegetarisch.de

* Dies ist ein Amazon Affiliate-Link. Wenn Ihr darüber bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

10 Kommentare

  1. Bei mir wurde eine leichte Weizen- und Kuhmilchallergie festgestellt. Aber ich habe es bisher nicht geschafft, meine Ernährung umzustellen, zu sehr liebe ich die beiden Produkte! Die Kekse probiere ich aber daher definitiv aus, zumal ich schon Buchweizenmehl gekauft habe.
    LG
    Tinka

    • Oh ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass einem eine Ernährungsumstellung umso schwerer fällt, je mehr man die Produkte liebt. Aber solange es eine leichte Allergie ist, sollte ein gelegentlicher Genuss ja auch möglich sein.
      LG Eva

  2. Habe damal eine Frage : Sind die Karottenstückchen nicht hart, sollte man die nicht kurz vorher etwas blanchieren?
    LG Karin

    • Hallo Karin,
      in dem Fall sorgt tatsächlich bereits das Karamellisieren und anschließende Backen dafür, dass die Karottenstückchen weich werden. Hätte ich vorher aber auch nicht gedacht gehabt.
      LG Eva

  3. Ich liebe alles, was mit Buchweizen zu tun hat – auch ohne Allergien. Daher versuche ich, so viel wie möglich damit zu experimentieren. Tolles Rezept!

  4. Hi Eva,
    Habe das Rezept ausprobiert, vom Geschmack super. Nur fand ich sie nicht knusprig wie man es von Keksen kennt. Liegt es an dem Honig ? Meinem 22 jährigem Sohn haben sie dennoch geschmeckt und ich hab ein gutes Gewissen , dass er damit was vollwertiges nascht.

  5. Die sehen ja gut aus! Und so hübsch fotografiert! Mit Buchweizen koche und backe ich auch sehr oft oder er kommt ins Müsli :)

    Liebe Grüße
    Kathi
    The constant efforts

  6. hallo eva…da meine tochter nach der manifestation von diabetes nun auch seit 1jahr komplett auf gluten verzichten muß bin ich auf der suche auf dein rezept gestoßen. im text ist backpulver aufgeführt- bei den zutaten fehlt es jedoch :/ sicherlich ist es zum gelingen notwendig- kannst du mir bitte weiterhelfen?
    vielen dank, liebe grüße und einen schönen abend

    • Hallo Dörte,
      ich habe mir jetzt nochmal die beiden Quellen angeschaut, aus denen ich das Rezept entwickelt habe. Danach sollten die Kekse ohne Backpulver klappen. Ich selber will das Rezept jetzt in den nächsten Tagen aber auch noch mal ausprobieren, einfach um sicher zu gehen :)
      Herzliche Grüße, Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.