Rezepte Vollwert Winter Favourites

Grünkohl mit Pasta und Chili

Das Gemüse, das ich diesen Winter definitiv für mich neu entdeckt habe, ist Grünkohl. Und dabei komme ich aus einer eingefleischten norddeutschen Grünkohl-Region. Eine Region, in der einsame Winterspaziergänge eine Herausforderung darstellen können. Denn meist begegnet man dabei mindestens einem Trupp Menschen, der bewaffnet mit Bollerwagen und ausreichend Verpflegung auf Kohltour ist. Und auch eingefleischt darf wörtlich genommen werden. Denn zubereitet wird Grünkohl in unserer Gegend meist mit Pinkel und Kassler. Aber es geht auch vegetarisch und auch, ohne dass man den Kohl eine gefühlte Ewigkeit kochen lässt. Wie vielfältig Grünkohl zubereitet werden kann, ist mir dabei erst bewusst geworden, seitdem auch ein großer Sack Grünkohl regelmäßiger Gast in unserer regionalen Gemüsekiste ist. Wer bislang noch nie Grünkohl Chips zubereitet hat, sollte dies unbedingt nachholen. Gleiches gilt für Grünkohl-Pesto. Beides sehr leckere Rezepte, die ich in den vergangenen Wochen für mich entdeckt habe. Einige weitere Grünkohlrezepte zum Ausprobieren finden sich außerdem noch auf meiner Recipes | To Try Pinterest-Pinnwand.

Als eine weitere Grünkohl-Inspirationsquelle hat sich für mich, wieder einmal, das Kochbuch Täglich vegetarisch* von Hugh Fearnley-Whittingstall herausgestellt, das ich hier auch schon ausführlich vorgestellt habe. Aus diesem Buch stammt auch die Pasta mit Grünkohl, Chili und Knoblauch, die sich, in einer leicht abgewandelten Version, als geradezu ideal für meine spontanen Hungergelüste herausgestellt haben. Denn man braucht nur die Nudeln zu kochen und 3 Minuten vor Ende der Kochzeit den grob zerkleinerten Grünkohl hinzugeben. In der Zwischenzeit kümmert man sich dann noch darum, dass ein wenig Olivenöl mit fein gehackten Schalotten, Chili und Knoblauch geschmacklich angereichert wird. Denn zum Abschluss wird die abgegossene Nudel-Kohl-Mischung nur noch mit dem Olivenöl vermischt. Und voilà – fertig ist das Essen. Wer mag, streut dann noch reichlich geriebenen Käse über die Pasta.

20140121-gruenkohl-pasta-rezept

Pasta mit Grünkohl, Knoblauch und Chili
Serves 2
Print
Ingredients
  1. 150 g Nudeln (z. B. (Dinkel)-Vollkorn-Fusilli oder Penne)
  2. 125 g Grünkohl (Strunk und harte Stiele entfernt)
  3. 3 EL Olivenöl
  4. 1 Schalotte (fein gewürfelt)
  5. 1/2 rote Chili (entkernt, fein gehackt)
  6. 1 Knoblauchzehe (in feine Scheiben geschnitten)
  7. Salz | Pfeffer
  8. Parmesan (gerieben)
Instructions
  1. Die Nudeln in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser bissfest garen.
  2. Währenddessen den Grünkohl grob zerkleinern.
  3. Das Olivenöl bei schwacher Hitze in einer Pfanne erwärmen. Die Schalotte darin für einige Minuten weich dünsten. Chili, Knoblauch sowie etwas Salz und Pfeffer hinzufügen und etwa 3 Minuten weitergaren.
  4. Etwa 3 Minuten vor Ende der Garzeit der Nudeln den Grünkohl hinzufügen. Nudeln und Gemüse abgießen, gut abtropfen lassen und mit der erwärmten Olivenölmischung in der Pfanne mischen. Abschmecken und mit reichlich geriebenem Käse bestreut servieren.
vegetarisch | vollwert
Adapted from | Nach dem Buch "Täglich Vegetarisch"
Adapted from | Nach dem Buch "Täglich Vegetarisch"
Food Vegetarisch http://www.food-vegetarisch.de/

Rezept für Grünkohl Pasta | food-vegetarisch.de

Rezept für Grünkohl Pasta | food-vegetarisch.de

* Dies ist ein Amazon Affiliate-Link. Wenn Ihr darüber bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

8 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Krisi sagt:

    Das klingt lecker. Ich habe selber noch nicht allzu viel mit Grünkohl gekocht, esse es aber momentan viel. Ich wohne momentan noch in Kenia und hier wird sehr viel Grünkohl gegessen! Kale Chips habe ich noch nie probiert, habe mir aber vorgenommen diese aber unbedingt selber zu probieren, wenn ich wieder Zuhause bin!
    Liebe Grüsse,
    Krisi
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.com

  2. Sandy sagt:

    Der ganze Hype von wegen Kale fand ich bisher ein bisschen übertrieben. Toll hingegen, sich auf das Altbewährte zu besinnen und neu für sich zu interpretieren – so wie du, Eva! Das Rezept gefällt mir sehr gut und wie immer, machen mir deine Bilder erst richtig Lust!
    Liebe Grüße,
    Sandy

  3. Meeta sagt:

    I learnt to love the Grunkohl here in Germany many years back. Now the hype around it seems slightly ridiculous. I am loving the fresh and rejuvenating way you have used kale here. Quick, easy and not overcooked as it sometimes is.

  4. manus sagt:

    Nudeln und schnell das hört sich nach einem Rezept für mich an;) Das werde ich auf jeden Fall in der nächsten Zeit mal ausprobieren!
    Vielen Dank auch für den Link zu den Grünkohl-Chips! Die habe ich gestern gemacht und die waren sowas von lecker! Auch bei meiner Kreativfrauenrunde kamen sie sehr gut an.
    Alles Liebe, Manuela

  5. @Krisi @Sandy @Meeta @manus
    Das freut mich, dass ihr euch genauso wie ich für solch einfache Rezepte ohne komplizierte Zutaten begeistern könnt, die einfach nur ein ganz klein wenig anders zubereitet werden, und so dann doch für eine gewisse Überraschung sorgen :-)

    1. Eva sagt:

      Und dir herzlichen Dank für dein schönes Feedback! Die Idee mit dem Maiskolben dazu sollte ich auch mal ausprobieren :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.