Glutenfreie Pizza mit Blumenkohl-Boden und einem Belag mit Kartoffeln

Lange schon war ich auf der Suche nach einem glutenfreien Pizzarezept, das noch dazu möglichst einfach zuzubereiten sein sollte, und ohne Fertigmischungen auskommen sollte. Dass eine Pizza mit einem Blumenkohl-Boden all diese Kriterien erfüllen würde, hätte ich zu dem Zeitpunkt nicht gedacht. Aber so ist es. Noch nicht einmal ein Treibmittel wird bei dieser Mischung benötigt. Statt Mehl kommt einfach nur pürierter Blumenkohl in den Teig, dazu noch geriebene Mandelkerne, Eier und Gewürze und fertig ist der Pizza-Boden. Dieser wird zunächst für 25-30 Minuten im Ofen goldbraun gebacken. Im Anschluss kann er dann nach Lust und Laune belegt werden, bevor er fertig gebacken wird. Als Belag habe ich mich in dem Fall für eine Variante mit Kartoffeln und Ziegenkäse entschieden. Der Vorschlag dazu stammt genauso wie das Rezept für den Blumenkohl-Pizzaboden aus dem Buch Die grüne Küche*, das ich vorige Woche auch hier vorgestellt habe.

In dem Rezept wird übrigens empfohlen, den Blumenkohl mit einer Küchenmaschine zu pürieren. Da ich (noch ?) keine Besitzerin einer Küchenmaschine bin, musste in dem Fall mein ESGE-Zauberstab* herhalten und ich muss – wieder einmal – sagen, dass er einen sehr guten Job gemacht hat. Seine zwei Vorgänger (Einsteiger-Stabmixer anderer Hersteller) hatte ich schon mit ähnlichen Mix-Aktionen an ihre (endgültigen) Grenzen getrieben. Als ich mich dann vor gut drei Jahren aufgrund von Empfehlung aus der Verwandtschaft bei meinem nächsten Kauf für einen ESGE-Zauberstab entschieden hatte, habe ich mir auch gleich den ESGE-Zerkleinerer 5050* dazu gekauft, der jetzt beim Pizzarezept ebenfalls seinen Einsatz hatte, als es darum ging, die Mandeln zu reiben. Von daher frage ich mich langsam doch, ob ich wirklich eine Küchenmaschine benötige: Denn weniger Platz benötigt die Kombination aus Stabmixer und Zerkleinerer definitiv.

Aber egal, wie man letztlich den Blumenkohl püriert, was am Ende zählt, ist einfach der Geschmack. Und der hat mich uns sehr überzeugt. Von daher habe ich jetzt also ein Rezept gefunden, das nun sicherlich auch häufiger als Snackalternative zum Einsatz kommt, wenn Leute zu Besuch kommen, die, so wie der Mann meines Vertrauens auch, mit einer Weizenunverträglichkeit zu tun haben oder gar von Zöliakie betroffen sind, und allen Beteiligten gleichermaßen schmecken sollte. Dass die Blumenkohl-Boden-Pizza zudem grad noch ziemlich angesagt ist im Zuge der Low-Carb Ernährung, nun ja, das ist dann halt noch ein charmanter Nebeneffekt.

Glutenfree Pizza with a Cauliflower Base | Glutenfreie Pizza mit Blumenkohl-Boden | food-vegetarisch.de

Glutenfree Pizza with a Cauliflower Base and Potato Topping | Glutenfreie Pizza mit Blumenkohl-Boden und einem Belag mit Kartoffeln | food-vegetarisch.de

Glutenfreie Pizza mit Blumenkohl-Boden und einem Belag mit Kartoffeln
Serves 1
Print
Für den Pizza-Boden
  1. 600 g Blumenkohlröschen (grob gehackt)
  2. 80 g Mandelkerne (gerieben)
  3. 1 EL getrockneter Oregano
  4. Salz | Pfeffer
  5. 3 Eier (verquirlt)
Für den Pizza-Belag
  1. 1 EL Olivenöl
  2. 4-6 rohe Kartoffeln mit Haut (in Scheiben geschnitten)
  3. 1 Frühlingszwiebel (in dünne Scheiben geschnitten)
  4. 3 Zweige Oregano oder Rosmarin (Blätter abgezupft)
  5. 50 g Ziegenkäse
Instructions
  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  2. Den Blumenkohl feinkörnig pürieren und in eine Schüssel geben. Die gemahlenen Mandeln, den Oregano und Salz und Pfeffer hinzugeben und mit den Händen vermengen. In der Mitte eine Grube machen und die Eier hineingeben. Mit den Händen die trockenen Zutaten in die Mitte ziehen, gut vermengen und eine Kugel formen. Der Teig sollte lockerer und klebriger sein als normaler Pizzateig.
  3. Auf das Backpapier legen und mit den Händen die Kugel flach drücken und zu einem Pizzaboden formen, dabei die Ränder leicht erhöhen. 25-30 Minuten goldbraun backen.
  4. Die Pizza aus dem Ofen nehmen und mit einer dünnen Schicht Olivenöl bestreichen. Mit den Kartoffelscheiben, den Zwiebeln, dem Oregano, dem Ziegenkäse belegen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Pizza mit ein wenig Olivenöl beträufeln und ca. 10-15 Minuten backen, bis die äußeren Teile des Belages und die Pizzaränder leicht verbrannt sind.
vegetarisch | glutenfrei | vollwert
Adapted from | nach dem Buch "Die grüne Küche"
Adapted from | nach dem Buch "Die grüne Küche"
FOOD VEGETARISCH http://www.food-vegetarisch.de/

Blumenkohlpizza mit Kartoffel Topping | food-vegetarisch.de

Blumenkohl-Pizza | food-vegetarisch.de

—————

* Dies sind Amazon Affiliate-Links. Wenn Ihr darüber bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

2 Kommentare

  1. Richtig toller Artikel und ganz tolle Bilder. Das werde ich zuhause definitiv ausprobieren müssen. Vielen dank für diese Inspiration!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.