Rezept drucken

Karotten-Kokosnuss-Bananen-Cupcakes

Zutaten

Für den Teig

  • 80 g Butter
  • 4 EL Ahornsirup oder Agavensirup
  • 1 TL Kardamomkapseln frisch gemahlen
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • 1 TL Piment gemahlen
  • 1/2 Vanilleschote oder 1/2 TL Vanille-Aroma
  • 150 g Mandeln gemahlen
  • 60 g Kichererbsenmehl oder anderes glutenfreies Mehl
  • 50 g getrocknete Kokosraspeln
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Karotten gerieben
  • 1 große reife Banane
  • 4 Eiweiß

Für den Guss

  • 200 g Doppelrahmfrischkäse
  • 3 EL klarer Honig
  • Saft von 1/2 Limette
  • 15 Haselnusskerne grob gehackt

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Eine Cupcake- oder Muffinform mit 12 Papierförmchen auslegen.
  • Die Butter in einem kleinen Topf bei niedriger Hitze zerlassen. Den Ahornsirup und alle Gewürze hinzugeben und gut verrühren. Beiseite stellen und 10 Minuten ziehen lassen.
  • Die Mandeln mit dem Kichererbsenmehl, den Kokosraspeln und dem Backpulver in eine Schüssel geben. Die geriebenen Karotten und die Banane mit einem Mixer sehr fein pürieren. In die Schüssel mit den trockenen Zutaten geben und alles gut vermengen.
  • Die Eiweiße steif schlagen. Unter die Cupcake-Mischung heben, dann die Gewürzbutter hinzugeben und alles vorsichtig vermengen. In die Cupcakeförmchen füllen und 25-30 Minuten goldbraun backen.
  • Inzwischen den Guss zubereiten. Den Doppelrahmfrischkäse mit dem Honig und dem Limettensaft in einer kleinen Schüssel verrühren. Die Muffins auf einem Kuchengitter abkühlen lassen, dann den Guss mit einem Löffel oder einem Spritzsack auftragen. Mit grob gehackten Haselnusskernen verzieren.

Notizen

vegetarisch | glutenfrei | vollwert:
Adapted from | Nach dem Buch "Die grüne Küche"