Allzeit Favourites Glutenfrei Laktosefrei Rezepte Vegan Vollwert

Veganes Petersilien-Basilikum Pesto

Vorige Woche war bei meinem selbst ausgesäten Basilikum und der Petersilie Erntezeit. Da beide Kräuter so gut angegangen sind, reichte die Menge direkt für ein Pesto aus. Das Basisrezept für das Petersilien-Basilikum Pesto stammt übrigens vom Vollwert-Blog. Was mir an dem Rezept besonders gut gefällt, ist, dass es vegan ist, denn es kommt ohne Parmesan aus.

Veganes Petersilien-Basilkum Pesto

Zutaten

  • 40 g Sonnenblumenkerne
  • 20 g glatte Petersilie Blätter abgezupft und fein gehackt
  • 20 g Basilikum Blätter abgezupft und fein gehackt
  • 1 kleine Knoblauchzehe fein gehackt
  • 70 g Olivenöl
  • frisch gepresster Saft von ½ Zitrone
  • Salz | Pfeffer

Anleitungen

  • Die Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne unter ständigen RĂĽhren leicht anrösten.
  • Die Kräuter mit den Sonnenblumenkernen, dem Knoblauch und dem Olivenöl zu einem Pesto pĂĽrieren, salzen und pfeffern.
  • Mit Ă–l bedeckt hält sich das Pesto im KĂĽhlschrank einige Tage.

Notizen

vegetarisch | glutenfrei | laktosefrei | vegan | vollwert:
Adapted from Vollwert-Blog

Veganes Petersilien-Basilikum Pesto | food-vegetarisch.de

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufĂĽgen

  1. R. Ellen Spengler sagt:

    Hallo Eva,
    ich habe Dein Petersilien/Basilikum Pesto ausprobiert und zum weiĂźen Spargel gereicht – wĂĽrzig und klasse!
    Das Rezept war sehr einfach nach zu machen und hat meinen Gästen sehr gut geschmeckt. Ich überlege, ob ich es mit Wildkräutern ausprobiere: Giersch und Löwnzahn zum Beispiel.
    Danke fĂĽr Deine Anregung! Und liebe GrĂĽĂźe, Ellen

    1. Hallo Ellen,
      das freut mich, dass das Pesto bei deinen Gästen so gut angekommen ist! Und ich denke, dass es auch mit Wildkräutern sehr gut schmecken sollte. Ich selber traue mich noch immer nicht so ran an Wildkräuter. Da müssen wir hier erst noch eine passende Stelle zum Sammeln finden mit möglichst wenig Hunde- und Autoverkehr :)
      Liebe GrĂĽĂźe,
      Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.