Rezept drucken

Rhabarberkuchen mit Streuseln und Honig-Cashewkernen

Zutaten

Für den Teig

  • 200 g Vollkornmehl Dinkel oder Weizen
  • 100 g Hafer grob gemahlen oder frisch geflockt
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 70 g Honig
  • 70 ml Öl Sonnenblumen- oder Olivenöl
  • ca. 5 EL kaltes Wasser etwas mehr, falls der Teig zu bröselig ist

Für den Belag

  • 80 g Cashewkerne grob gehackt (oder Cashewbruch)
  • 100 g Honig
  • 60 g Vollkornmehl Dinkel oder Weizen
  • 2 EL Hafer grob gemahlen oder frisch geflockt
  • gemahlener Piment
  • 75 g kalte Butter in Stücken
  • 450 g Rhabarber geputzt, in 1 cm breite Streifen geschnitten

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  • Das Vollkornmehl, den grob gemahlenen Hafer bzw. die Haferflocken und das Backpulver in einer großen Schüssel vermischen. Den Honig und das Öl unterrühren und zu einem Teig verkneten. Wenn der Teig zu bröselig ist, etwas kaltes Wasser hinzufügen. Den Teig in einer gefetteten Springform verteilen.
  • Die grob gehackten Cashewkerne in einer kleiner Pfanne zusammen mit 60 g Honig erwärmen, bis der Honig flüssig wird. Gut durchrühren, so dass sich der Honig um die Cashewkerne legt. Die Cashewkerne abkühlen lassen.
  • Für die Streusel das Mehl mit den Haferflocken, dem restlichen Honig und 2 Prisen Piment in einer Schüssel mischen. Die Butter dazugeben und mit den Händen zu Streuseln verkneten.
  • Den Teig mit den Rhabarberstücken belegen und die etwas abgekühlten Honig-Cashewkerne und die Streusel darüber verteilen.
  • Den Kuchen bei 180°C (Umluft) ca. 30 Minuten backen. Dabei nach spätestens 15 Minuten kontrollieren und den Kuchen mit Alufolie* abdecken, damit die Cashewkerne nicht zu dunkel werden.

Notizen

für 1 Springform (26 cm)
vegetarisch | laktosefrei | vollwert: