Glutenfrei Rezepte Sommer Favourites Vollwert

Vegetarisches Moussaka mit Linsen

Manchmal liegt das Naheliegende bei mir einfach so nah, dass es dann doch erst noch einen Anstoß von außen braucht, bis ich drauf komme. Selbst beim Kochen passiert es mir gelegentlich. Bestes Beispiel dafür ist das vegetarische Moussaka, das ich heute vorstelle. Entstanden ist das Rezept, bei dem ich unter anderem das für ein Moussaka oft verwendete Hackfleisch durch schwarze Linsen ersetzt habe, nämlich dank sechs Holzwürfel, die sich VEGGIE CUBES* nennen. Und dabei finden sich schon auf dem Blog mehrere Rezepte, bei denen Linsen in ähnlicher Mission als Hackfleischersatz zum Einsatz kamen wie z. B. bei den Spaghetti mit schwarzen Linsen.

Nun ja, aber diesmal brauchte ich dann doch die VEGGIE CUBES als Inspirationsquelle, um mir zunächst die Zutaten zu erwürfeln. Denn das ist Sinn und Zweck dieses, wie ich finde, sehr hübschen Gimmicks, das aus einem Einmachglas mit sechs Holzwürfeln aus Buchenholz besteht und zudem aus deutscher Produktion stammt. Jedem Würfel ist dabei eine bestimmte Kategorie zugeordnet, angefangen von veganen Proteinen, über vegetarische Proteine bis hin zu den Kategorien Gemüse, Würzen, Kohlehydrate und Zubereitung. Man muss also nicht zwingend alle sechs Würfel nutzen. Ich habe es diesmal aber einfach mal gemacht, und so die Zutaten Kartoffeln, Linsen, Schafskäse, Aubergine, Salsa erhalten und als Zubereitungsmethode Überbacken. Und damit war der Weg zu dem vegetarischen Moussaka dann ein ziemlich kurzer, so dass es hier nun auch das Rezept dazu gibt.

Vegetarisches Moussaka | Rezept | food-vegetarisch.de

Vegetarisches Moussaka mit Linsen
Serves 3
Print
Zutaten
  1. 120 g Beluga Linsen
  2. 200 g Kartoffeln
  3. 5 EL Olivenöl
  4. 1 rote Chilischote (entkernt und fein gehackt)
  5. 2 Schalotten (fein gehackt)
  6. 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  7. 2 Tomaten (entkernt und gewürfelt)
  8. einige Zweige Thymian (Blätter grob gehackt)
  9. 1 Aubergine (in ca. 5 mm dicke Scheiben geschnitten)
  10. 3 Eier
  11. 100 ml Sahne
  12. 50 g Schafskäse
  13. Salz | Pfeffer
Zubereitung
  1. Die Linsen waschen und 30 Minuten in 1 Liter Wasser kochen. Dann das Wasser abgießen.
  2. Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser 20-25 Minuten garen. Dann abgießen, ausdampfen und abkühlen lassen. Anschließend pellen, in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden und in eine hohe ofenfeste Form schichten.
  3. Den Backofen auf 160 °C Umluft vorheizen.
  4. 2 EL Olivenöl bei schwacher Hitze in einer Pfanne erwärmen. Chili, Knoblauch und Schalotten darin für einige Minuten weich dünsten. Dann die Tomaten, den Thymian und die Linsen hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und die Linsen-Mischung auf die Kartoffelscheiben geben.
  5. Das restliche Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Auberginenscheiben darin nacheinander hellbraun anbraten und salzen. Anschließen die gebratenen Auberginenscheiben auf die Linsen-Mischung schichten.
  6. Die Eier mit der Sahne verquirlen und über den Auflauf gießen. Dann den Schafskäse darüberbröseln und den Auflauf auf dem Rost im unteren Drittel des Ofens für 45 Minuten garen.
vegetarisch | glutenfrei | vollwert
Food Vegetarisch http://www.food-vegetarisch.de/
Vegetarisches Moussaka | Rezept | food-vegetarisch.de

Vegetarisches Moussaka | Rezept | food-vegetarisch.de

Vegetarisches Moussaka | Rezept | food-vegetarisch.de

Zutaten für vegetarisches Moussaka | Rezept | food-vegetarisch.de

VEGGIE CUBES | Vorstellung auf food-vegetarisch.de

—————

Vielen Dank an die VENISIS GmbH, die mir die VEGGIE CUBES zur Verfügung gestellt hat. Meine Meinung bleibt davon allerdings, wie immer, unberührt.

* Dies ist ein Amazon Affiliate-Link. Wenn Ihr darüber bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

10 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Liebe Eva,
    ich werde heute dein Rezept ausprobieren und bin schon sehr gespannt wie es wird. Ich melde mich wie das Rezept bei meiner Familie angekommen ist.
    LG Steffi

  2. Köstlich – nur die Eiersahne war bei mir etwas knapp, vielleicht war auch die Form zu groß? Und etwas mehr Schafskäse hab ich gebraucht. Aber geschmacklich war es super! Die Chilischote kommt mit zu den Linsen, richtig?

    Danke für das tolle Rezept!

    1. Sehr gerne geschehen, Antje! Auf eine etwas zu große Form würde ich jetzt auch tippen als Grund dafür, dass die Eiersahen etwas knapp war bei dir. Und ja, die Chilischote kommt mit zu den Linsen bzw. wird zusammen mit dem Knoblauch und den Schalotten gedünstet. Das habe ich jetzt auch im Rezept ergänzt.
      LG Eva

  3. Ich habe für das Rezept gut 450g statt der angegebenen 200g Kartoffeln verwendet, weil diese Menge mir für 3 Portionen etwas wenig erschien. Habe dann deswegen auch etwa 150g Sahne und 60g Feta verwendet (und 4 statt der angegebenen 2 Tomaten, wobei diese auch relativ klein waren), ansonsten blieb alles gleich. Dadurch hat es für mich optimal gepasst für 3 Portionen (vielleicht bin ich auch ein kleiner Vielfraß *g*) und die Menge an Kartoffeln hat auch optimal für eine Auslaufform der Größe 30×20 cm ausgereicht, um diese komplett zu bedecken (ebenso war es mit der etwas größeren Aubergine).

    Danke für das Rezept! Werde ich wieder machen.

    VG,
    Marina

  4. Liebe Eva,
    ich bin heute beim Stöbern auf Deinem Blog auf dieses super leckere Rezept gestoßen und habe es direkt nachgezaubert. Mit ein paar kleinen Abwandlungen habe ich mir gerade die letzte Gabel mit großem Genuss schmecken kann. Statt Kartoffeln gab es den ersten Kürbis und statt Belugalinsen leckere Grüne Linsen. Die Sahne habe ich durch Tomatensauce ersetzt, die ich noch in der Pfanne unter die Linsen-Gemüse-Mischung gerührt habe! Vielen Dank für diese leckere Genuss-Inspiration!
    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.