50er Jahre Rezepte Frühlings Favourites Glutenfrei Rezepte Vollwert

Erdbeer-Quark

Denk ich an Erdbeeren, denke ich an Sommer und an Kindheit. Kaum hab ich den Geschmack von Erdbeeren im Mund, klingt es in meinem Kopf auch schon „Ich geh noch eben kurz raus, Erdbeeren pflücken für nachher“. Irgendwie kommt es mir aus heutiger Sicht so vor, als wenn immer ein Familienmitglied mit Durchschlag in den Erdbeerbeeten saß. Dabei hatten wir im Garten nur 2-3 recht übersichtliche Reihen mit Erdbeeren. Aber die Menge reichte aus, dass es bei uns während der Sommermonate die kleinen leckeren Früchtchen fast täglich gab, meist ganz klassisch gezuckert. Manchmal reichte es auch für einen belegten Tortenboden.

Und ich oute mich lieber gleich selbst. Ein besonderer Freund des Pflückens war ich bei all dem nie. Ich hab mich lieber aufs Verzehren konzentriert. Und so ist es auch heute noch, obwohl ich schon eine passionierte Balkongärtnerin bin und gerne auch das eine oder andere essbare Gewächs versuche, im Topf gedeihen zu lassen. Aber Erdbeeren nehme ich mir doch lieber fertig gepflückt in der Schale vom Marktbesuch mit oder von einem der vielen kleinen Direktverkaufsstände, die man hier in den Sommermonaten immer häufiger an den Straßen findet.

Frisch geputzt wandern die kleinen Früchtchen meist auch schon direkt in meinen Bauch. Manchmal schaffe ich es aber auch, mich ein wenig zu gedulden, und dann gibt es zur Belohnung einen selbst gemachten Erdbeer-Quark: so ganz klassisch nach einem Rezept aus der 50er Jahre Rezeptesammlung meiner Mutter, dazu noch extrem einfach in der Zubereitung und man weiß, was drin ist. Bei den fertigen Fruchtquarks bin ich mir da ja oft nicht so sicher. Im Originalrezept werden die Erdbeeren zunächst noch gezuckert, um Saft zu ziehen. Mit Honig als Süßungsmittel klappt das aber genauso gut, wie ich inzwischen herausfinden konnte. Und einen kleinen Putztipp, falls noch nicht bekannt, hätte ich auch noch parat: Damit die Erdbeeren nicht wässrig werden, sollte man sie noch mit den Kelchblättern waschen und diese erst danach mit einem scharfen Messer aus den Erdbeeren herausschneiden.

Rezept für Erdbeerquark | food-vegetarisch.de

Erdbeer-Quark

Portionen 2

Zutaten

Zutaten
  • 250 g Erdbeeren in Stücke geschnitten
  • 2-3 EL Honig
  • 250 g Quark

Anleitungen

Zubereitung
  • Die Erdbeeren mit dem Honig vermischen und Saft ziehen lassen.
  • Den Quark schaumig rühren. Die Erdbeeren mit dem Saft hinzugeben und alles miteinander vermischen bis die Erdbeeren vollständig mit dem Quark eins sind.

Notizen

vegetarisch | glutenfrei | vollwert:
Rezept für Erdbeer-Quark | food-vegetarisch.de

Erdbeeren | food-vegetarisch.de

5 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Nora sagt:

    Hmmm! Gibt es etwas Herrlicheres?!?!?
    Ich nehme dafür aber keinen Topfen (Quark), ich mag sie noch viel lieber mit Sauerrahm (Saurer Sahne). Das ist für mich Genuss PUR !!
    Meine Taufpatin hat die Erdbeeren immer mit einem Stampfer zerstoßen und mit geschlagenem Obers, statt der sauren Sahne serviert, mächtig Zucker drauf – NIE werde ich das vergessen! Aber da ich ohnedies immer mit der Figur kämpfe (oder FÜR eine Figur kämpfe?! ;) ), ist das nichts, das würde ich mich heute nicht mehr essen trauen ;-)

    Lieben Gruß!
    Nora

    PS: ich musste schmunzeln, ich hab vor langer, langer Zeit (2011!!) einmal in meinem Blog auch so einen „Erdbeerschaum“ gepostet, in genau dem selben Schüsserl ;-) … schau mal: http://www.seelensachen.blogspot.co.at/2011/05/erdbeerige-leckerein.html

    1. Jetzt hab ich auch grad erstmal geschmunzelt, nachdem ich mir deinen „Erdbeerschaum“ in der gleichen Schüssel angeschaut habe. Da haben wir dann wohl beide das gleiche Händchen bewiesen :)
      Aber die Version mit Sauerrahm liest sich auch sehr lecker!
      Liebe Grüße,
      Eva

  2. Victoria Gruber sagt:

    Wahnsinn, da läuft einem ja wirklich das Wasser im Mund zusammen, werd ich gleich mal nachkochen und davor noch ein wenig Müsli ansetzen ;) bei diesen Temperaturen gibt es sowieso nicht erfrischenderes als so eine Schüssel voll Erdbeernachspeise :) bitte mach weiter so!!

    Schöne Grüße
    Vici

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.