Glutenfrei Laktosefrei Rezepte Sommer Favourites Vollwert

Paprika-Tortilla

Seit ich bei den Photography and Styling Challenges, die Simone von Junglefrog Cooking regelmäßig veranstaltet, mitmache, schaue ich auch immer wieder gerne bei dem wunderschönen spanischen Food Blog El Oso con Botas von Raul vorbei, auf den ich durch die Challenges aufmerksam geworden bin. Das einzige Spanisch, das ich verstehe, ist „Hablamos Espanol“. Dies ist der Titel eines Sprachkurses, der bereits zu einer Zeit im deutschen Fernsehen lief, als man nur zwischen drei Fernsehprogrammen wählen konnte, und irgendwie ist dieser Titel bei mir hängen geblieben. Im Fall von Rauls Blog bedeutet das nun, dass ich, sofern ich nicht Google Translate nutze, von all dem Geschriebenen nichts verstehe. Aber bei den wunderbaren Fotos, die Raul auf seinem Blog zeigt, macht das letztlich nichts aus.

Als Simone nun die Ergebnisse der November Photography and Styling Challenge präsentierte, haben mich sowohl das Gewinnerbild von Raul in Entzücken versetzt, als auch ein weiteres Teilnehmerbild, das von Miriam von El Invitado de Invierno stammte. Beim Besuch ihres Blogs stellte ich dann fest, dass es ebenfalls ein spanischer Food Blog ist und letztlich ging es mir so wie bei meinem ersten Besuch von Rauls Blog. Ich habe zwar nichts verstanden, war aber direkt völlig begeistert von den Food Fotografien. Daher bin ich nun auch neugierig, ob ihr eigentlich auch solche Lieblingsblogs habt, wo ihr immer wieder gerne vorbeischaut, auch wenn ihr die Sprache selber gar nicht versteht? Und nachdem es heut in meinem Blog eh schon ums Spanische geht, gibt es dazu auch gleich ein spanisches Rezept, das ich in dem Kochbuch Greenbox von Tim Mälzer entdeckt habe. Das Schöne an der Paprika Tortilla ist zudem, dass sie sich ebenfalls aus meinem persönlichen Zutaten-Fundus zubereiten lässt. Und wer noch mehr über das Kochbuch erfahren will, kann sich auch noch mal diese bebilderte Rezension anschauen.

Paprika-Tortilla | food-vegetarisch.de

Paprika-Tortilla

Portionen 3

Zutaten

Zutaten
  • 1 rote gelbe und grüne Paprika (geviertelt und in Streifen geschnitten)
  • 1 Zwiebel geschält und in Streifen geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe geschält und in Scheiben geschnitten
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 Eier
  • Salz | Pfeffer

Anleitungen

Zubereitung
  • Die Paprika, Zwiebeln und Knoblauch in einer Pfanne in dem Olivenöl bei mittlerer Hitze 20 Minuten braten.
  • Die Eier mit Salz und Pfeffer würzen, glatt rühren und über die Paprika gießen. Die Eimasse kurz stocken lassen und dann unter dem heißen Backofengrill in 4-5 Minuten fertig garen.

Notizen

vegetarisch | glutenfrei | laktosefrei | vollwert:
Adapted from "Greenbox" von Tim Mälzer
Paprika-Tortilla | food-vegetarisch.de

Paprika-Tortilla | food-vegetarisch.de

11 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Simone sagt:

    Well i obviously go to both Miriam’s and Raul’s blogs. Love both of them for their beautiful photography and even though google translate helps a little bit it still gives very weird translations. And I read a few German blogs such as yours ofcourse and Sandy for instance. I understand German a lot better then Spanish but it is still pretty hard to read sometimes so I’m really glad that you do most posts in two languages now! And love this delicious looking omelette Eva!

  2. Corinna sagt:

    Liebe Eva,

    mhhhhhh das Rezept klingt toll und man braucht auch nicht viel, das finde ich echt super. Fremdsprachige Blogs besuche ich nur englische und auch da haperts manchmal mit der Sprache aber dazu gibts ja Onlineübersetzer :).
    Ansonsten, Foodbilder könnt ich mir den ganzen Tag anschauen am liebsten auch auf Flickr, da gibts auch immer tolle :).

    LG Corinna

    P.S. Soviel wie es hier bei dir schneit, müsste mal jemand Schnee schippen was :D.
    Ich hab jetzt schon Übung und bin stark wie Popeye :).

    1. Liebe Corinna,
      jetzt wollte ich dir schon vorschlagen, das Omelett Rezept auch mal mit Spinat auszuprobieren, doch das hast du Dank der Schneeschipperei ja gar nicht mehr nötig ;)
      Aber die Paprika kannst du auch, je nach Lust und Laune, prima durch anderes Gemüse ersetzen.
      Und ein Vorbeischauen bei Miriam’s und Raul’s Blog lohnt sich auf jeden Fall :)
      LG Eva

  3. Eva,
    Thank you very much for the mention. It was very kind of you indeed. Thanks to Simone I have found your blog and I’ve been enjoying your posts and your photos not only for those gorgeous challenges of Simone’s Junglefrog Cooking blog. I know that the language is a handicap and I wish I could have enough time to write it in English as well…¡¡one day maybe!!… ;)

  4. Steffen sagt:

    Ich spreche Spanisch, habe mir aber ehrlich gesagt noch nie spanische Food-Blogs angeschaut *schäm*. Danke für die Tipps, die sehen beide hervorragend aus! Und ich hatte eh vor im Sommer mal wieder ein paar spanische Rezepte online zu stellen, da kann ich mir gleich ein paar Anregungen holen.
    Viele Grüße,
    Steffen

    1. Ach, das ist ja prima :) Dann weiß ich auch schon mal, wo ich mich demnächst umschauen werde, um vielleicht auch einige der spanischen Rezepte auszuprobieren, da ich selbst kein Spanisch spreche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.