Allzeit Favourites Glutenfrei Laktosefrei Rezepte Vollwert

Karotten und Weißkohl mit Reisnudeln

Zwei, die sich zu Beginn ihrer Beziehung sehr schwer getan haben, sind der Weißkohl und ich. Bereits seit einigen Wochen ist er regelmäßiger Gast in unserer regionalen Bio-Gemüsekiste. Anfangs wusste ich allerdings kaum was Gescheites mit ihm anzufangen und habe ihn erst mal ganz klassisch geschmort. Das Ergebnis war so, dass ich zwar meine Tagesportion essen mochte, die Reste aber lieber im Gefrierschrank deponiert habe. Denn nach noch mehr Weißkohl am nächsten Tag war mir einfach nicht. Entsprechend warten auch jetzt noch einige Portionen in eisiger Kälte auf mich.

Als wunderbarer Mediator hat sich schließlich die köstlich vegetarisch erwiesen. Gekonnt vermittelte sie mit ihren Rezeptvorschlägen zwischen dem Weißkohl und mir. Das Ergebnis: Inzwischen freue ich mich sogar, wenn es wieder Weißkohl gibt. Meist verwende ich dann die eine Hälfte für ein Weißkohl-Paprika-Gemüse und die andere Hälfte wird gewokt. Und auch im Wok kommt der Weißkohl nun nicht mehr solo daher, sondern meist in Begleitung von Karotten und anderem Gemüse, das ich gerade da habe. Hier habe ich mich im Laufe der Zeit auch immer weiter vom Originalrezept entfernt und experimentiere munter vor mich hin. Gerne nehme ich z. B. als Beilage Reisnudeln. Diese bereite ich zunächst separat nach Packungsanweisung vor. Für die letzten Minuten kommen sie dann ebenfalls mit in den Wok, so sie bereits von gebratenem Gemüse und Ei erwartet werden. Geschmacklich abgerundet wird das Ganze dann noch mit einer Honig-Sojasoßen-Mischung und mit gerösteten Cashewkernen garniert. Und in dieser Kombination schmeckt mir der Weißkohl dann auch richtig gut.

Reisnudeln mit Möhren und Weißkohl | Rice Noodles with Carrots and White Cabbage

Karotten und Weißkohl mit Reisnudeln

Portionen 2

Zutaten

  • 170 g Vermicelli Glasnudeln aus Reismehl
  • 3 EL Öl
  • 50 g Cashewkerne
  • 2 Knoblauchzehen klein gewürfelt
  • 50 g Zwiebeln klein gewürfelt
  • 200 g Weißkohl geviertelt, Strunk entfernt und in ca. 2 mm breite Streifen geschnitten
  • 200 g Karotten in ca. 3 mm breite und 5 cm lange Streifen geschnitten
  • 1 Stange Lauch in ca. 5 mm breite Ringe geschnitten
  • 2 Eier
  • 1 TL Honig
  • 4-5 EL Sojasoße
  • Salz

Anleitungen

  • Die Glasnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann die Nudeln abgießen und beiseite stellen.
  • In einer großen Pfanne oder Wok 1 EL Öl erhitzen. Die Cashewkerne darin unter Rühren etwas anbräunen, herausnehmen und abkühlen lassen.
  • Dann das restliche Öl hinzugeben und erhitzen. Den Knoblauch und die Zwiebeln darin ca. 2 Minuten anschwitzen. Die Eier verquirlen und zusammen mit dem Gemüse dazugeben und ca. 4 Minuten unter Rühren bei starker Hitze anbraten. Den Honig und die Sojasoße untermischen, die Glasnudeln zufügen und alles ca. weitere 5 Minuten anbraten und mit Salz abschmecken. Mit den Cashewkernen bestreut servieren.

Notizen

vegetarisch | glutenfrei | laktosefrei | vollwert:
[two_columns_one]

Weißkohl | White Cabbage

[/two_columns_one]

[two_columns_one_last]

Reisnudeln mit Möhren und Weißkohl | Rice Noodles with Carrots and White Cabbage | food-vegetarisch.de

[/two_columns_one_last]

[divider]

Reisnudeln mit Möhren und Weißkohl | Rice Noodles with Carrots and White Cabbage | food-vegetarisch.de

[two_columns_one]

Reisnudeln mit Möhren und Weißkohl | Rice Noodles with Carrots and White Cabbage

[/two_columns_one]

[two_columns_one_last]

Reisnudeln mit Möhren und Weißkohl | Rice Noodles with Carrots and White Cabbage

[/two_columns_one_last]

[divider]

5 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Simone sagt:

    I only ever really eat white cabbage in coleslaw… And one cabbage makes a insane amount of coleslaw so I might try this next time… Looks lovely!

  2. Meeta sagt:

    I adore cabbage is all colors and forms – it is makes me smile to see you are getting nicely acquainted with it too. I love this recipe for it’s simplicity and big flavor. Good stuff!

  3. Petra Roth sagt:

    Hallo Eva,

    bin zwar kein Foodblogger. Aber ich sammle leidenschaftlich Rezepte und koche gerne. Wahrscheinlich werde ich mein Lebtag nicht alle Rezepte kochen. Aber es macht einfach Freude zu sehen, was man alles Leckeres aus Nahrungsmitteln machen kann.

    hier ist mein Lieblingsgericht. Guten Appetit !!

    LG Petra

    Weisskohl mit Paprika (Shimla Mirch Patta Gobi)
    Vorbereitungszeit: 5 min
    Kochzeit: 15 min
    Gesamtzeit: 20 min
    Zutaten

    5 Mittelgroße Paprika
    1 Kleiner Weißkohl
    1 EL Olivenöl
    1/2 TL Kreuzkümmelsamen
    1/4 TL Senfsamen
    ½ TL Garam Masala
    ½ TL Koriander (lieber weniger, da sehr intensiver Geschmack)
    1/2 TL Frischer Ingwer in kleinen Stücken
    1/4 TL Kurkuma
    1/4 TL Mangopulver
    Salz je nach Geschmack
    Zubereitung von Paprika mit Weißkohl

    Wie immer beginnt man die Vorbereitungen am Besten damit, dass man das Gemüse wäscht. Fange mit den Paprika an und komme dann zum Weißkohl. Normalerweise ist es ratsam, die zwei äußeren Kohlblätter zu entfernen. Schneide den Stiel der Paprika heraus und entferne die Samen, bevor du sie in kleine Stücke schneidest, die auch leicht in den Mund passen. Entferne den harten Teil des Weißkohls und schneide auch diesen in kleine Stücke.

    Erhitze das Öl in einem Wok oder einer tiefen Pfanne. Wenn es heiß ist, kannst du Kreuzkümmel, Senf, Koriander, Garam Masala, Ingwer und zum Schluss den Kurkuma hinzugeben. Stelle nun den Herd auf mittlere Hitze und röste die Gewürze ein paar Sekunden lang an, so dass sie ihr Aroma entwickeln können.

    Jetzt kannst du das Gemüse hineingeben und etwas Salz dazumischen. Das Salz intensiviert nicht nur den Geschmack, sondern hilft auch, das Gemüse schneller durchzukochen. Vermische alles gut miteinander und lege einen Deckel auf deine Pfanne oder deinen Wok. Rühre hin und wieder um.

    Nach fünf Minuten auf mittlerer Hitze nimmst du den Deckel vom Topf und lässt das Gemüse weitere fünf bis zehn Minuten Kochen, bis es so weich ist, wie du es gerne hättest. Manche mögen es etwas bissfest, andere ganz weich, es liegt also an dir, wie lange du dein Gemüse kochen willst!

    Wenn es durchgekocht ist, gibst du zum Schluss noch das Mangopulver in das Gericht, rührst noch einmal um, um es unter das Gemüse zu mischen und servierst es schließlich warm.
    Ayurvedischer Nutzen

    Beides Gemüsesorten, Weißkohl und Paprika, sind dafür bekannt, Vata im Körper zu vermehren. Gegen die Folgen – mehr Gas im Körper – geben wir Kreuzkümmel und Ingwer in unser Gericht.

    Während die Paprika Pitta im Körper erhöhen, verringert der Kohl dieses Dosha und so ist das Ergebnis ein ausgeglichenes Gemüsegericht, dass nicht nur lecker ist, sondern auch noch gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.