50er Jahre Rezepte Rezepte

Apfelpfannkuchen mit Haferflocken

Heute geht’s ums Fr├╝hst├╝cken. Was f├╝r Fr├╝hst├╝ckstypen seit ihr? Eilt ihr morgens aus dem Haus und esst vielleicht unterwegs etwas oder versucht ihr, euer Heim nicht ohne gefr├╝hst├╝ckt zu haben, zu verlassen? Und m├Âgt ihr es lieber s├╝├č oder herzhaft? Oder, wie w├Ąre es mit etwas Warmen zum Fr├╝hst├╝ck? F├╝r mich ist Fr├╝hst├╝cken eine sehr wichtige Angelegenheit und ich mag es morgens nur sehr ungern ausfallen lassen, bevor ich das Haus verlasse. Irgendwie f├╝hle ich mich einfach besser vorbereitet f├╝r all die kleinen Alltagsabenteuer, wenn ich den Tag mit einem vern├╝nftigen Fr├╝hst├╝ck begonnen habe. W├Ąhrend der Woche esse ich meistens M├╝sli mit Banane oder anderem Obst und Joghurt, bevor ich mich ins B├╝ro aufmache. Aber am Wochenende liebe ich es einfach, was Warmes zu fr├╝hst├╝cken. Nicht nur, dass dieser kleine Unterschied dem Wochenende gleich noch eine besondere Note verleiht, ich f├╝hle mich durch so ein warmes Fr├╝hst├╝ck direkt auch noch zus├Ątzlich geh├Ątschelt.

Ein Gericht, das wir sehr oft am Wochenende morgens essen, ist Porridge (Haferbrei) mit frisch p├╝rierten Fr├╝chten wie ├äpfeln, Bananen oder Mangos, nachdem der Mann meines Vertrauens das Rezept in einem der Online-Magazine entdeckt hat, die er regelm├Ą├čig liest, die aber eigentlich nicht viel mit Essen und Ern├Ąhrung zu tun haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass manche von euch als Kind regelm├Ą├čig zum Fr├╝hst├╝ck Porridge hatten. Bei mir war dies nicht der Fall, aber vielleicht ist das auch ein Grund, warum ich nun so ein gro├čer Fan dieses Gerichts bin. Momentan kann ich mir eigentlich nur ein anderes Fr├╝hst├╝cksgericht vorstellen, bei dem es mir ├Ąhnlich geht, und dies sind Pfannkuchen, vor allem zusammen mit Ahornsirup.

Und nun hab ich tats├Ąchlich in der 50er Jahre Rezeptsammlung meiner Mutter ein Rezept f├╝r Apfelpfannkuchen mit Haferflocken entdeckt, das wie die perfekte Mischung aus meinen beiden aktuellen Lieblings-Fr├╝hst├╝cksgerichten daher kommt. Klar, dass ich das direkt ausprobieren musste, so dass ich euch nun dies Rezept pr├Ąsentieren kann, welches sehr lecker aber auch sehr gehaltvoll ist. Daher k├Ânnten diese Haferflocken-Pfannkuchen vielleicht auch etwas f├╝rs Mittagessen sein. Vor allem sind sie aber einfach zuzubereiten. Deshalb, am besten einfach selber mal ausprobieren.

[two_columns_one]

Rezept f├╝r Apfelpfannkuchen mit Haferflocken via Food Vegetarisch

[/two_columns_one]

[two_columns_one_last]

Apfelpfannnkuchen mit Haferflocken zubereiten

[/two_columns_one_last]

[divider]

Apfelpfannkuchen mit Haferflocken

Zutaten

Zutaten
  • 175 g kernige Haferflocken
  • 500 ml Milch
  • 2 Eier
  • Salz
  • ├ľl
  • 2 ├äpfel in Scheiben geschnitten
  • Zucker
  • Zimt

Anleitungen

Zubereitung
  • Die Haferflocken mit der kochenden Milch ├╝bergie├čen und 30 Minuten quellen lassen.
  • Die Eier mit etwas Salz verquirlen und mit den Haferflocken mischen.
  • Das ├ľl in einer Pfanne erhitzen und einige Apfelringe kurz darin anbraten. Dann ein Viertel des Teigs ├╝ber die Ringe verteilen und den Pfannkuchen bei mittlerer Hitze goldgelb braten. Mit Hilfe eines Topfdeckels den Pfannkuchen wenden und von der anderen Seite ebenfalls goldgelb braten.
  • Zum Servieren den Pfannkuchen mit Zimt und Zucker bestreuen

Notizen

vegetarisch:

[two_columns_one]

Eier verr├╝hren

[/two_columns_one]

[two_columns_one_last]

Teig f├╝r Pfannkuchen mit Haferflocken

[/two_columns_one_last]

[divider]

6 Kommentare Neues Kommentar hinzuf├╝gen

  1. Corinna sagt:

    Hallo Liebe Eva,

    das muss ich unbedingt mal probieren. Ich bin n├Ąmlich ein s├╝├čer Fr├╝hst├╝cker :D, bei mir gibts immer Kornflakes mit Milch und Joghurt, da kommt mir dein Rezept gerade recht.

    LG Corinna

  2. Lena sagt:

    Liebe Eva, wieder mal ein Rezept, bei dem ich sofort denke: Das mach ich morgen. Darin bist du wirklich eine Meisterin. Also: Mach ich morgen. Sp├Ątestens ├ťbermorgen!

  3. Corinna sagt:

    Gestern probiert, bleibt bei einem Mal. Teig ist viel zu schwer und backt viel zu lange. Besser sind die Kombis mit Mehl, Flocken und Milch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.